Geschichte

Begrüßung von Ministerpräsident Manfred Stolpe durch Rüdiger Schaaf

Die Lausitzer Stahlbau Ruhland GmbH setzt eine 90-jährige Stahlbautradition in Ruhland in der Niederlausitz fort, denn seit dem Jahre 1921 wird im damaligen „Eisenbau Manig“ Stahl verarbeitet.

Nach jahrelanger wechselvoller Geschichte stellt heute der Stahlhochbau den Kernbereich des Unternehmens dar.

Unternehmensgeschichte

  • Am 01. Juli 1921 als „Eisenbau Manig“ gegründet 
  • 1949 bis 1959 VEB Stahl- und Brückenbau Ruhland
  • 1960 bis 1967 VEB Lausitzer Stahlbau Ruhland
  • 1968 bis 1990 VEB Metallleichtbaukombinat Werk Ruhland
  • 1990 bis 1996 Lausitzer Stahlbau GmbH Ruhland in der Mitteldeutschen Industrieanlagen- und Stahlbau GmbH Leipzig
  • Am 29.11.1996 Privatisierung als Lausitzer Stahlbau Ruhland GmbH
  • Ab 2005 SIAG Stahlbau Ruhland GmbH & Co. KG
  • Ab Juni 2011 Herauslösung aus der SIAG AG als selbständiges Einzelunternehmen
  • Ab 2012 Lausitzer Stahlbau Ruhland GmbH & Co. KG
  • seit Februar 2016 Lausitzer Stahlbau Ruhland GmbH